Flexibilisierung Frontend


Openshift 4

Ressourcenbereitstellung: Von 4 Wochen auf 2 Minuten

Darum geht es


Die Plattform ermöglicht Helvetia den Eintritt in das Cloud-Native Zeitalter. Anstatt schwerer Monolithe, bauen die DevOps Teams containerbasierte Microservice-Architekturen, die laufend ("on demand") skalieren.

Do less, have more fun Während die Fertigungstiefe im operationalen Bereich der Plattform weiter abnimmt, setzt sie der Innovationskraft (fast) keine Grenzen. Neue Technologien werden zugänglich, die dem Innovationsstau entgegenwirken.

12 Factor Apps Neue Microservice Architekturen entstehen, die Responsiveness, Scalability und Eventstreaming voll ausschöpfen und damit Kunden und Fachbereiche ins Zentrum stellen.

It's a DevOps World Kernpunkte der Plattform: Sie ermöglicht den Teams zu jeder Zeit, das bestmögliche Kundenerlebnis sicherzustellen.

Das sind die Wertbeiträge


Kostenreduktion

  • Transparenz der Kosten pro Applikation sowie bedarfsgerechte Verrechnung
  • Ablösung der on premise HEAP Landschaft

Risikomitigation

  • Transparenz bei Gefährdungspotential durch Schwachstellenidentifikation

Performance Optimierung

  • Skalierung von Applikationen auf Knopfdruck
  • Continous integration & deploy pipelines (CiCd)
  • Durchlaufzeiten für Ressourcenbereitstellung von Wochen auf Minuten reduziert

Innovation, Befähigung & Erlebnis

  • Event Streaming für innovative kundenzentrierte Applikationen
  • Die Fähigkeit der Plattform, AWS integriert zur Verfügung zu stellen
  • NoSQL Stack für Analyse & BigData in Echtzeit

Flexibilität & Agilität

  • Bereitstellung von Ressourcen und Cloud Services on demand
  • Cloud-native applications (12 Factor Apps)

So geht es weiter


Die nächste Generation der Continous integration & deploy pipelines wird noch schneller und Code kann rascher für Services programmiert werden. Es werden in Zukunft mehr Services von Cloudprovidern integriert. Das Bildungsangebot für DevOps Teams wird verbessert, um noch bessere Kundenerlebnisse zu generieren. Der HEAP Stack wird bis Mitte 2021 abgelöst.